Konnis Schätze

Für das Projekt „Konnis Schätze“ (ehemals Digitales Museum) wurde eine Projektskizze, eine Präsentation und ein kompletter Förderantrag für LEADER erarbeitet.

Da sich zwischenzeitlich eine inhaltlich passendere Fördermöglichkeit ergeben hat (Heimat digital), wurde eine Förderanfrage für dieses Programm erarbeitet und abgestimmt. Nach einem Beratungsgespräch mit dem Ministerium wurde der Region Unterstützung signalisiert. 

Am 19. April 2021 fand eine Bürgerveranstaltung per Videokonferenz zum Thema statt, die vorbereitet, durchgeführt und nachbereitet wurde. Im Anschluss daran wurde der umfangreiche Förderantrag mit Projektplanung, Indikatoren und Finanzierungskonzept erarbeitet. Als weiteres Element wurde überlegt, eine gemeinsame Archivkraft für die Archive der Gemeinden einzurichten.